Dient hauptsächlich als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen. Durch spezielle Grifftechniken, die mit leichtem Druck angewendet werden, wird Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben und der Abtransport beschleunigt.

Bei ausgeprägten lymphatischen Erkrankungen wird die Therapie mit Kompressionsverbänden, Hautpflege und spezieller Bewegungstherapie kombiniert und unter dem Begriff komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE) zusammengefasst.

Findet Anwendungs bei Lymphödemen unterschiedlicher Ursache:

  • Postraumatisch -/ postoperativ
  • Morbus Sudeck
  • Sklerodermie
  • Chronisch venöse Insuffizienz
  • Lipödem